Hauptmenü
Home
Pariser Basis
Angebote
CVJM Weltdienst
Vorstand
Über uns
Links
Suche
Kontakt / Impressum
Woloshin PDF Drucken E-Mail

Unsere Hilfe für die Region Woloshin

Hilfe für Woloshin - Eine Stadt in Weißrussland

Etwa 70 Kilometer nordwestlich von der weißrussischen Hauptstadt Minsk entfernt liegt Woloshin. Nach Tschernobyl, dem Ort des Reaktorunglückes 1986, sind es gut 400 Kilometer. Beide Städte haben einen bedeutenden Einfluß auf die Menschen: politisch und gesundheitlich!
In den ländlichen Gebieten lebt die Bevölkerung in einfachen kleinen Häusern, die durch Sandwege verbunden sind.
Inzwischen fahren die Kinder aus den Dörfern allerdings in die Schulen der Stadt Woloshin. Dort gibt es sogar einen CVJM Verein. Aber solche Initiativen haben es ungleich schwerer, als bei uns in Deutschland. Schließlich ist das Land auch erst seit Anfang der 90ger Jahre selbstständig. Mit Hilfe vieler deutscher Gruppen konnte der dortige CVJM ein Haus kaufen,  das nach und nach renoviert wurde.
Die Veränderungen im Schulsystem haben dazu geführt, dass wir nicht mehr die kleine Schule in Dowbeni, sondern die CVJM Arbeit in Woloshin unterstützen oder, wie in 2008, erneut Kinder aus der Region zu uns ins Ammerland eingeladen haben. Durch die starke insbesondere finanzielle Unterstützung der Ev.-luth. Kirchengemeinde Zwischenahn mit Erlösen aus Basar und Adventscafés ist diese dauerhafte Hilfe und Partnerschaft weiterhin möglich!
 
Dieser Arbeitszweig im CVJM bezeichnet sich als CVJM-Friedensnetz. Die Friedensnetz- Arbeitskreise der verschiedenen Vereine sind miteinander vernetzt und koordinieren Ihre Arbeit. Die Friedensnetzarbeit wird begleitet durch die Bildungsreferentin des CVJM in Niedersachsen, Sarah Vogel. 
 
Verantwortlich: CVJM Bad Zwischenahn e.V. - siehe Impressum